Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

                Rückenablauf nach Anna Trökes

               Mit diesem Bewegungsablauf machst Du Deine Wirbelsäule beweglicher

               und bewegst sie in 8 ihr möglichen Richtungen: Du bewegst sie nach vorn

               & hinten, beugst sie nach rechts & links, drehst sie nach rechts & links,

               dehnst sie nach oben und ziehst sie nach unten zusammen. Du bewegst

               nicht nur Deine Wirbelsäule, sondern mit diesem Ablauf machst Du Dir

               Deine Wirbelsäule bewusst (-er).

Sonnengruß A - für Anfänger

Er schenkt dem Körper neue Kraft und Energie & ist der perfekte Start in den Tag = kann aber auch immer zwischendurch praktiziert werden. Syrya Namaskar ist ein Ganzkörper-Workout & damit ein gutes Herz-Kreislauf-Training. Dieser Ablauf stärkt die Körpermitte & aktiviert die Bauchmuskulatur, bewirkt eine Öffnung der Schultern & Hüften & löst damit Verspannungen.  Er dehnt die Körpervorderseite & -rückseite & verhindert Fehlhaltungen. Darüber hinaus fördert er durch die Verbindung von Atmung & Bewegung die Konzentration = Meditation in der Bewegung. Der Sonnengruß ist ein idealer Mix aus Vorbeugen, Umkehrhaltung & Rückbeugen. Er massiert die inneren Organe durch tiefe Vorbeugen & vollständige Ausatmung, somit werden die Atemräume erweitert & verhilft zu mehr Atemvolumen.

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________

WEITERE VIDEOS

Hast Du Interesse an eines der Videos? Dann schreibe mir gern eine Mail. Nutze dafür bitte das obige Kontaktformular.

Drehung & Dehnung RückenDrehung & Dehnung Rücken"Starker, schmerzfreier Körper & klarer Geist"     !!!NEU!!!

In dieser Sequenz machst du deine Wirbelsäule fit, bringst den Kreislauf in Schwung. Du kannst Spannungen und Schmerz beseitigen. Sorge für einen glücklichen Rücken. Sieh Veränderung als Chance, verliere bei Herausforderungen nicht die Zuversicht.

______________________________________________________________________________

Supta Baddha KonasanaSupta Baddha Konasana"Entspanne, stärke und dehne deine Hüften"  !!!NEU!!!

Die Hüfte spielt im menschlichen Körper eine wichtige und zentrale Rolle - dort verlaufen die wichtigsten Bewegungsmuskeln. Die Hüfte sorgt für eine bessere Beweglichkeit im unteren Rücken. Wenn unser Becken gut ausgerichtet ist, können wir Rückenschmerzen vorbeugen, den unteren Rücken entlasten, zudem entlasten wir unsere Knie und die Schultern und entspannen diese. Der Yogi sagt, dass unsere Emotionen im Hüftbereich beheimatet sind.

______________________________________________________________________________

                                                      "Yoga für den Rücken"                                                                     

Du kräftigst, mobilisierst und dehnst Deinen                YogapyramideYogapyramide

Rücken, kannst Verspannungen dort lösen.                         

Mit dieser Sequenz mobilisierst Du die

gesamte Wirbelsäule und den ganzen Rücken.                                      

 

____________________________________________________________________________________

Held III VarianteHeld III Variante"Yoga für Jedermann: rund-um-fit"

Diese Sequenz stärkt alle Körperteile, mobilisiert die Wirbelsäule und du förderst die Beweglichkeit. Du kannst loslassen und zu dir finden, Gefühle erkennen und mit ihnen umgehen lernen. Du förderst dein Gleichgewicht. Mit den Wirbelsäulenbewegungen (Drehungen, Seitbeugen, Vor- und Rückbeugen) machst du nicht nur die Wirbelsäule beweglicher, sondern aktivierst deine Core-Muskeln und sorgst für gesunde Knie.

 _____________________________________________________________________________

StuhlpositionStuhlposition"Yoga für mehr Kraft und Mut" 

Geht es dir auch manchmal so, dass du dir einfach noch mehr Kraft und Mut wünschst? Spüre den Mut, die Stärke und die Durchsetzungskraft, die in dir stecken und lass sie mal so richtig pulsieren. Mit beiden Füßen fest am Boden, kraftvollen Armen, einem Blick für das Wesentliche und Stabilität.

     

 

 

 

______________________________________________________________________________

Hocke mit UnterstützungHocke mit Unterstützung"Über die Körpermitte zu Kraft und Konzentration"

Körperliche Kraft und geistige Energie bilden eine Einheit. Nur wer seine mentale Kraft bündelt, ist auch körperlich stark. Die Übungen dieser Sequenz zielen darauf ab, das Energiezentrum des Körpers, nämlich seine Mitte, zu schulen, besser wahrzunehmen und auf verschiedene Weise zu fordern, um so Kraft und Konzentration zu bündeln und die Einheit von Geist und Körper noch stärker zu machen.

 _____________________________________________________________________________________

"Yoga für einen kraftvollen Unterkörper & für Gleichgewicht"

Stärke deinen Unterkörper, trainiere dein Gleichgewicht:

Die Übungen dieser Sequenz bauen Kraft auf - sie dehnen, stärken und straffen deinen Unterkörper.

Schule dein Gleichgewicht, die Balance zwischen deiner geistigen (inneren) und körperlichen (äußeren) Haltung. Balanceübungen bringen Sicherheit und Stabilität und fördern die Konzentration.

 
 
 _____________________________________________________________________________________

KatzenbuckelKatzenbuckel"Mobilisiere deine Wirbelsäule" ***

Hier aktivieren und entspannen sanfte Yogaübungen die Wirbelsäule und den Rücken. Du bewegst Wirbel für Wirbel und nimmst deinen Rücken wieder bewusst wahr. Du stärkst deine Rückenmuskulatur, hälst die Bandscheiben beweglich und dehnst die Bänder der Wirbelsäule.

 

 _____________________________________________________________________________

Seitbeuge im SitzenSeitbeuge im Sitzen"Eine sanfte Yogasequenz" ***

Langsame und fließende Bewegungen wirken entspannend auf den ganzen Körper, stärken ihn und machen ihn flexibel. Sei wach, sei aufmerksam! Werde beweglich und flexibel durch sanfte Yogaübungen. Höre auf deinen Körper, sei im Hier & Jetzt, ohne Leistungsdruck. Tu dir etwas Gutes! Genieße ein großartiges Körpergefühl!

 

 _____________________________________________________________________________

Halbe VorbeugeHalbe Vorbeuge"Dehne dich durch Standhaltungen" ***

Standhaltungen sind in der Yogapraxis von großer Bedeutung – du kannst dich hier größtmöglich frei bewegen und nimmst deinen Körper (wieder) wahr. Aus den Standhaltungen gehen die meisten anderen Yogahaltungen hervor. Stehhaltungen kräftigen die Bein- und Rückenmuskulatur – demnach stärkst du so schnell große und wichtige Muskelpartien. Du schaffst ein stabiles Fundament, eine Basis – das verhilft dir nicht nur zu einer guten Körperhaltung, sondern auch zu einer positiven Stimmung. Die spürbare Kraft, die du in den stehenden Haltungen wahrnimmst, hilft dir im Hier & Jetzt zu sein, präsent zu sein, das sorgt für Selbstvertrauen, innere Kraft, Mut, Ausdauer und macht dich für die Herausforderungen des Lebens (des Alltags) stark.

 _____________________________________________________________________________

Heuschrecken VarianteHeuschrecken Variante

"Dehne dich durch liegende Haltungen" ***

In dieser Sequenz nutzt du liegende Positionen, um Muskeln und Sehnen zu dehnen. Das hilft dir flexibel zu sein, zu werden und/oder zu bleiben – also: gesund zu bleiben. So kannst du Verspannungen lösen, entgegenwirken und vorbeugen.

______________________________________________________________________________

TaubeTaube"Dehne dich und werde fexibel" ***

In dieser Seqeuenz dehnst du dich von Kopf bis Fuß. Das hilft dir flexibel zu sein, zu werden und/oder zu bleiben – also: gesund zu bleiben. So kannst du Verspannungen lösen, entgegenwirken und vorbeugen.

 

_____________________________________________________________________________________

Variante VorbeugeVariante Vorbeuge"Yoga für den oberen Rücken"

Löse Verspannungen: Verschiedene Dehnübungen und Bewegungen dieser Sequenz helfen dir, den oberen Rücken aktiv zu stärken und späteren Belastungen oder Bewegungsmängeln vorzubeugen. Verschaffe dir ein wenig Entspannung in diesem Bereich. Aktiviere deinen Schultergürtel, die Schulterblattmuskulatur und den Rückenstrecker. Sei sanft und geduldig!

 

______________________________________________________________________________

halber Delfinhalber Delfin"Dehne deinen ganzen Körper" ***

 

Dehnen kann die gesamte Beweglichkeit verbessern und Verspannungen entgegenwirken. Im Yoga sind Dehnungen u.a. deshalb ein Teil der Asanas. Selbstfürsorge für den gesamten Körper und speziell für die Muskeln. Yoga – Übungen soll den Körper mitunter kräftigen, stärken, beweglicher machen und das Wohlbefinden steigern. Eine Dehnung kann dabei helfen, die beanspruchten Muskelgruppen einer schnelleren Regeneration zuzuführen. Sanft und achtsam werden Dehnungen ausgeführt werden. In der Dehnung kannst du deine (innere) Ruhe finden. 

______________________________________________________________________________

 

"Werde kräftig und beweglich" ***Seitdehnung VarianteSeitdehnung Variante

 

Das Zentrum für Kraft und Konzentration liegt in der Körpermitte. Übungen, die Kraft über diesen Punkt bündeln und Bewegungen darüber koordinieren und zentrieren, wirken ganzheitlich; sie schulen also nicht nur die Stärke des Körpers, sondern verhilft Dir auch zur innerer Ruhe. Finde deine starke Mitte.

______________________________________________________________________________

 

Rücken drehen & dehnenRücken drehen & dehnen"Über´s  Dehnen und Mobilisieren zu mehr Mut"

Mut verlangt nicht, dass man großartige, spektakuläre Heldentaten vor aller Welt zur Schau stellt, sondern dass man einen unsichtbaren Kampf (Krieg) in sich selbst führt. Dieser Mut bewährt sich jeden Tag, in den alltäglichen Handlungen, im Kampf gegen die eigenen Gewohnheiten, gegen die Lügen, gegen Sich-arrangieren, gegen die Kompromisse, die den Geist verdunkeln und seine Befreiung verhindern. (Durkpa Rinpoche).

______________________________________________________________________________

halber Bogenhalber BogenHappy BabyHappy BabyBrett im UnterarmstützBrett im Unterarmstütz

 

 

"Hebe Körperblockaden auf"

Mit dieser Sequenz löst du Verspannungen, hebst Blockaden in deinem Körper auf. Du förderst somit deine innere Vitalität. Darüber hinaus kann dir diese Praxis Durchhaltevermögen schenken. Du wirst dich sehr entspannt fühlen.

______________________________________________________________________________

Berg im SitzBerg im Sitz"Einfache Yogasequenz" *** !!!NEU!!!

Tue dir etwas Gutes! Es muss nicht immer aufwendig und kompliziert sein – das gilt für Vieles im Leben. Für eine ausführliche Yoga-Stunde fehlen dir aber die Zeit und die Energie. Mit nur wenigen und einfachen Yoga-Übungen (oder manchmal auch nur einer einzigen!) Du dir eine schöne Zeit auf der Matte verschaffen –für deine Stimmung, deine Gesundheit und dein Wohlbefinden.

 

 _____________________________________________________________________________


                                                                     


                                                                 

 

 

YOGA FÜR DIE FIGUR *** !!!NEU!!!

Mit dieser Einheit stärkst und dehnst du alle großen Muskelgruppen, du straffst deinen gesamten Körper. Deine Gesundheit wird verbessert. Deine Lungen und dein Herz werden gestärkt. Diese Einheit beihaltet 10 Stunden.

Teil 1: Energie für den Körper; Teil 2: Forme deine Bauchmuskeln; Teil 3: Forme deine Taille; Teil 4: Forme dein Gesäß; Teil 5: Stärke deinen Rücken & die Schultern; Teil 6: Forme deine Schlüsselbeinhaltung;  Teil 7: Forme die Arme; Teil 8: Forme deine Beine & Oberschenkel; Teil 9: Dehne deinen ganzen Körper; Teil 10: Trainiere alle Muskeln deines Körpers

______________________________________________________________________

DreieckDreieck"Yoga für kräftige Schultern und einen kräftigen Nacken"

Mit dieser Sequenz kräftigst du deine Schulterblattmuskulatur und stabilisierst deine Schulterblätter, kräftigst die Kopfwender- und Nackenmuskulatur. Du kannst im oberen Rücken, im Schulter- und Nackenbereich beweglicher werden. Außerdem dehnst du deinen Brustkorb und deine seitlichen Rippen, kräftigst verschiedene Arm- und Sägemuskel.

                                           

_____________________________________________________________________________

Krokodil VarianteKrokodil Variante"Yoga für die Wirbelsäule"

Diese Sequenz stärkt alle Körperteile, mobilisiert die Wirbelsäule und du förderst deren Beweglichkeit durch Drehungen, Seitbeugen, Vor- und Rückbeugen.

SeitstützSeitstütz HundHund

 

 

 

 

 _____________________________________________________________________________

Stuhlvariante - seitliche GebetshaltungStuhlvariante - seitliche Gebetshaltung"Innere Einkehr - spüre dich selbst"

Umarmen, verbeugen, in die Knie gehen: All diese Zeichen von Verneigung und Verehrung werden in dieser Übungseinheit von dir verlangt. Jedoch verneigst du dein Haupt nicht vor einer anderen Person, sondern vor dir selbst. Erweise dir selbst eine besondere Ehre und Aufmerksamkeit. Denn je ehrfürchtiger du mit deinem Körper umgehst, desto majestätischer wird er sich zeigen.Der Körper besteht aus zwei Körperhälften. Nur wenn diese aktiv zusammenarbeiten und fähig sind, sich gegenseitig zu ergänzen, kleine Schildkrötekleine Schildkrötebefinden wir uns in einer ausgeglichenen Einheit. In dieser Übungsreihe geht es vermehrt um Übungen, die die Körpermitte zentrieren.

 

 _____________________________________________________________________________

Brett bzw PlankBrett bzw Plank"In der Ruhe liegt die Kraft: Wärme erzeugen, neue Energie und Kraft"

Körper und Geist bilden eine Einheit. Dies ist ein wichtiger Grundsatz in den überlieferten Yogapraktiken. Auch die folgenden Übungen zielen auf das Zusammenspiel von Konzentration und muskulöser Kraft ab. Dabei gilt: Je ruhiger und koordinierter Du die Übungen durchführst, desto höher ist der Trainingseffekt.

______________________________________________________________________

 

dynamische Vorbeugedynamische Vorbeuge"Öffne deine Schultern" ***

 

Die Folgen von Verspannungen im Schulter- & Nackenbereich können mitunter eine chronische verspannte Muskulatur, Kopfschmerzen, ein geringes Atemvolumen, Fehlhaltungen und damit verbundene Rückenschmerzen sein. Erhöhe deine Beweglichkeit – dehne deine Muskulatur und das Gewebe um deine Gelenke. Entlaste den Brustraum und den oberen Rücken, denn verspannte Muskeln wirken nicht nur lokal, sondern strahlen in den ganzen Körper aus. Fühle dich gut, öffne dich, lebe offen, aufrecht und flexibel.

______________________________________________________________________

 Vorbeuge in GrätscheVorbeuge in Grätsche"Zentriere dich: Kleine Bewegungen für große Beweglichkeit"

Auch ohne Bewegungen ist es möglich, den Körper flexibel zu halten. Diese Einheit lehrt dich, wie man durch statische Übungen oder kleine Bewegungen den gesamten Bewegungsapparat beansprucht und geschmeidig hält. Eine gesunde körperliche Beweglichkeit erfordert eine gute muskuläre sowie mentale Koordination des Körpers. Nur wer Bewegungen gezielt und kontrolliert ausführt, vermeidet es, in Fehlhaltungen zu verfallen. Folgende Übungen schulen daher Konzentration und Koordination ebenso wie körperliche Flexibilität.

______________________________________________________________________

 HandgelenkdehnungHandgelenkdehnung"Dehne dich durch Sitzhaltungen" ***

Rückenhaltung, Armhaltung, Handhaltung und Haltung des Kopfes sind bei Sitzhaltungen von Bedeutung. Prinzipiell sollst du eine Sitzhaltung einnehmen, die für dich am bequemsten ist und in der du über einen längeren Zeitraum sitzen kannst. Die Wirbelsäule und dein Rücken sind bei den Sitzhaltungen senkrecht aufgerichtet. Sie haben eine zentrierende  Wirkung auf Körper und Geist. In dieser Sequenz nutzt du sitzende Positionen, um Muskeln und Sehnen zu dehnen. Das hilft dir flexibel zu sein, zu werden und/oder zu bleiben – also: gesund zu bleiben. So kannst du Verspannungen lösen, entgegenwirken und vorbeugen.

______________________________________________________________________

halbes Boothalbes Boot "Konzentriere dich auf deine Körpermitte" ***

Unsere Körpermitte steht für Mut, Selbstvertrauen und Entschlossenheit. Darüber hinaus geben Übungen für die Körpermitte nicht nur äußere Kraft, sondern auch Innere und Stabilität. Eine starke Körpermitte ist immens wichtig. Die Aktivierung der Bauchmuskeln schützt deinen unteren Rücken vor Verletzungen und hebt dich auf energetischer Ebene auf ein neues Niveau. Die Bauchmuskeln bilden das stützende Korsett für den Bauchraum, geben der Wirbelsäule und dem Becken Stabilität, wie auch  halt und schützen die Organe im Bauch.

______________________________________________________________________

SchulterbrückeSchulterbrücke"Yoga für Anfänger I"

Übe grundlegende Bewegungsabläufe, Körperausrichtungen und wie du bestimmte Positionen einnimmst und halten musst. Nimm dir Zeit für dich! Du musst keine Erwartungshaltungen erfüllen – wichtiger ist, wie du dich fühlst. Sei bei dir selbst, konzentriere dich auf dich – sei dabei immer achtsam und liebevoll!

 

______________________________________________________________________

knieender Held Varianteknieender Held Variante"Yoga für Anfänger II" mit Aufbau Sonnengruß - Varianten

Übe grundlegende Bewegungsabläufe, Körperausrichtungen und wie du bestimmte Positionen einnimmst und halten musst. Nimm dir Zeit für dich! Du musst keine Erwartungshaltungen erfüllen – wichtiger ist, wie du dich fühlst. Sei bei dir selbst, konzentriere dich auf dich – sei dabei immer achtsam und liebevoll!

 

_____________________________________________________________________________

BogenBogen"Yoga für Anfänger II a" mit Vertiefung Sonnengruß -Varianten

Übe grundlegende Bewegungsabläufe, Körperausrichtungen und wie du bestimmte Positionen einnimmst und halten musst. Nimm dir Zeit für dich! Du musst keine Erwartungshaltungen erfüllen – wichtiger ist, wie du dich fühlst. Sei bei dir selbst, konzentriere dich auf dich – sei dabei immer achtsam und liebevoll

______________________________________________________________________

 

Held III mit BlöckenHeld III mit Blöcken"Übe Gleichgewicht & aktiviere & stärke deine Gelenke, Sehnen und die Rückenmuskulatur"

Unser körperliches Gleichgewicht ist von großer Bedeutung. Gleichgewichtspositionen helfen uns dabei, Stabilität in unseren alltäglichen Aktivitäten zu finden – sowohl körperlich als auch mental. Gleichgewichtübungen im Yoga können uns vor Verletzungen      schützen,   die Konzentration verbessern und uns helfen, Stress abzubauen.

In dieser Sequenz erwarten dich zudem Übungen, die die natürliche Länge der Sehnen und Muskeln wieder herstellen, Elastizität und gleichmäßige Blut- und Lymphzirkulation stellen sich wieder ein, das Sitzen wird erleichtert.

______________________________________________________________________

Held IHeld I"Von aktiven Sonnengrußvarianten bis zum Durchatmen"

Diese Sequenz besteht aus zwei Teilen – einem sehr aktiven und einem entspannten Teil. Hier erwarten dich anfangs verschiedene Sonnengrußvarianten bzw.  – kombinationen, die deinen ganzen Körper beanspruchen und einen achtsamen Geist. Dann gehst du in eine entspannte Phase, um deinen Körper zur Ruhe zu bringen. Das sind Übungen zum Durchatmen: Der Atem ist ein physiologischer Vorgang, ein körperlicher Zustand, ein seelischer Ausdruck, die Brücke zwischen Körper, Geist und Seele…______________________________________________________________________